Aufreger – Phrasen

Es gibt Dinge, dich bringen mich instant auf 180 und dazu gehören gewisse Phrasen, die manche Menschen von sich geben, wenn sie etwas von mir wollen oder so.

Hier mal ein paar Beispiele:

Ich hab mal ne blonde Frage
Kannst du das mal für Blonde erklären
Ich bin heute so blond

In diesem Fall stört mich nicht mal so sehr die Nutzung des bescheuerten Vorurteils, dass Blondinen dumm sind (wobei ich, zugegebenermaßen auch mal den Mund nicht mehr zubekam, als ich im Bus einen Tussiverschnitt, schlimmer als Paris Hilton, Financial Times lesen sah, aber das nur am Rande…) sondern mich regt dieses “ich bin so doof” daran auf.

Natürlich weiß ich auch manchmal, dass die Frage, die ich jetzt stellen werde, ziemlich bescheuert ist und ich sie eigentlich wissen sollte und stell sie trotzdem, aber dabei stelle ich nicht mich als Idioten hin.

Eigentlich kann man mir auch relativ problemlos dumme Fragen stellen, ich meine, niemand weiß alles und irgenwie muss man ja anfangen, aber bitte fragt vernünftig und nicht auf diese völlig hirnverbrannte Art und Weise!

Das 2. Phänomen ist mir erst neulich wieder begegnet, als ich einer Freundin sagte, dass man ja wohl bei 35° im Schatten nicht ein nicht ganz leichtes Kleid über der Jeans tragen würde.

Ich wäre so bescheuert und würde das tun.

Weil ich so spinnert bin, spiele ich nicht mit der Wii, [die ich mir für viel Geld gekauft habe und die jetzt seit Monaten unberührt vor sich hin gammelt.]

WTF?! Ja, es ist bescheuert (in meinen Augen) und du kannst machen, was du willst, aber erzähl mir nicht, dass du bescheuert oder spinnert bist. Das ist kein Grund dafür, dass du diese Dinge tust und damit stellst du dich selbst nur immer mehr in schlechtem Licht dar, warum?

Keine Ahnung, vielleicht bin ich ja zu empfindlich, aber solche Sätze machen mich echt aggressiv und ich muss mich sehr zusammen nehmen, um den entsprechenden Leuten nicht irgendeine gar nicht nette Antwort zu geben.

Schon vor Jahren hab ich mal einen Bekannten irgendwann angepflaumt, weil er sich, hätte ich ihn nicht gestoppt, irgendwann noch dafür entschuldigt hätte, dass er atmet… Sowas kann ich auf den Tod nicht ausstehen.

Schön und gut, wenn man genug Einsicht hat, zu erkennen, dass man nicht perfekt ist, aber das ist niemand und es gibt keinen Grund, sich immer weiter runter zu machen.
Ich bevorzuge jetzt auch keine großkotzigen Menschen, die glauben, alles zu wissen und zu können und sich für nichts entschuldigen zu müssen, aber irgendwo dazwischen lässt sich doch bitte was finden.

Fakt ist, ich widerspreche Leuten nicht, die sowas über sich sagen. Ich würde nie zu jemandem gehen und sagen, “hach, du bist nicht blöd/spinnert/…, du bist ganz toll) Geht in dem Moment einfach nicht, weil ich 1. schon zu angepisst bin und 2. hat das diesen Touch von “Fishing for compliments” und das geht mal gar nicht, wobei das vermutlich keine Motivation hinter solchen Aussagen ist, aber für mich halt so den Beigeschmack hat.

Leute, Ihr seid jemand und ihr habt es echt nicht nötig, euch immer schlecht zu machen, denn früher oder später glaubt ihr das tatsächlich noch – oder eure Mitmenschen verachten euch irgendwann dafür und das will ja wohl niemand.

Share

Comments ( 2 )

  1. ReplystadtkindFFM

    Auch schlimm: Diese Minderwertigkeitsselbsteinschätzung einzubetten, bzw. Unbeteiligte (hier: die Blonden) hier an Bord zu holen- Motto: ich bin ja nicht allein 'damit'.

    • ReplyMiss Evil

      Ja, das kommt noch dazu, aber in diesen speziellen Fällen nicht mein Hauptproblem. Generell hast du allerdings durchaus Recht damit, dass diese Vorurteilsschiene und benutzen anderer per se schon mal gar nicht geht.

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>