Unsere Sinne

Welche eurer Sinne sind besonders empfindlich und welche eher mittelmäßig oder schlecht?

Allgemein sind meine Sinne ganz gut, mal abgesehen davon, dass ich ohne Brille quasi ein Maulwurf bin 😉 aber mit sehe ich gut.

Hören ist auch gut, aber ich hasse diese inzwischen übliche Dauerberieselung. Bei mir zu Hause ist es fast immer leise. Ich höre nur selten Musik und der Fernseher läuft fast auch nur für DVDs. Wenn ich auf der Arbeit Musik höre, kann man davon ausgehen, dass ich mich für das, was ich gerade mache, nicht wirklich konzentrieren muss, denn das fällt mir dann sehr schwer, egal, welche Musik läuft.
Vor einer Weile hat es im Nachbarhaus für einige Tage immer für einige Minuten gedröhnt und dann wieder gestoppt. Ich hab keine Ahnung, was das war, aber am Ende saß ich mit Oropax in meinem Wohnzimmer und bin fast durchgedreht. (Meine Katzen waren auch sehr ungnädig)

Aber wirklich sensibel (im Sinne von störend, beeinflussend) sind bei mir Geruch und teilweise der Tastsinn.

Durch Gerüche fühle mich sehr schnell belästigt und auch wenn meine Nachbarin da immer lachend drüber weg geht, hasse ich es, wenn sie bei mir klingelt nachdem sie rauchen war, statt davor. Ungepflegte Menschen, stärkere Körper-Eigengerüche (nicht zwingend ungepflegt, aber manche Menschen haben einen intensiveren Geruch als andere), all sowas macht mich wahnsinnig! Genauso intensives Parfum, oder Seife.
Ein ganz blödes Beispiel: Im Winter steht der Wäscheständer bei mir im Schlafzimmer (sonst auf dem Balkon) und ich finde es furchtbar, den Geruch der Wäsche in meinem Zimmer zu haben. Und wir reden hier von frischer, gut riechender Wäsche. Dass jemand Essensgerüche nicht in der Wohnung mag, ist wahrscheinlich noch relativ einfach nachzuvollziehen.

Noch schlimmer ist es bei der Konsistenz von Essen. Etwas kann total lecker sein, aber weckt bei mir fast einen Würgreiz, weil ich mit der Konsistenz nicht klar komme. Ein Beispiel dafür ist z.B. Griesbrei. Ich mag Griesbrei, aber kann nicht mehr als ein, zwei Löffel davon essen, weil ich dann echt Probleme bekomme.
Letzten Sommer war ich mal in einem veganischen Restaurant, wo sie verschiedene Fleisch-/Fischsorten aus Soja nachgebildet haben. Das hatte dann tatsächlich so den Geschmack, aber eine ganz eigenartige Konsistenz. “Getarnt” als Geschnetzeltes oder so und eigentlich auch echt lecker, aber ich konnte es nicht aufessen, da mit jedem Stückchen, der Ekel größer geworden ist. Schade drum, aber geht einfach nicht.

Wie ist das bei euch so?

Share

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>