Und nu?!

Wieder einmal flaniere ich durch meine social networking Welt und stelle fest, dass das alles irgendwie sinnfrei ist.  Zumindest in dem Rahmen, wie ich es momentan betreibe.

Viele Accounts, die alle irgendeinen Zweck erfüllen, aber nichts davon so richtig. Also habe ich beschlossen, ich muss mir einen Plan machen, welche Accounts ich wo warum habe und ob ich sie wirklich brauche oder einfach löschen kann.

Ich habe nur das dumpfe Gefühl, dass das nicht besonders erfolgreich sein wird.

Schauen wir mal, was ich momentan so habe und warum:

  • Twitter – alltägliches blabla zwischendurch
    Lese ich kaum noch, schreibe selten, aber es sind Kontakte vorhanden, über die ich mich freue
  • Facebook – alltägliches blabla, allerdings weniger random und eher in der Erwartung auf Kommentare
    Lese ich hin und wieder, schreibe wenig, aber die Kontakte sind größtenteils wirkliche Bekannte, oder zumindest lieb gewonnene Onlinebekanntschaften
  • Blog – etwa 10 Leser, soweit ich weiß alle von Twitter rein gekommen
    Ich schreibe quasi nie und bekomme auch nicht viel Feedback
  • Tumblr – streng geheim, zum anschauen und weiter verbreiten von leckeren Männern 😉
    Keinerlei Kontakte zu irgendwem, wird mehrfach pro Woche gecheckt
  • Livejournal – Alles, was das Fan Herz begehrt
    so gut wie nie besucht, aber einige nette Kontakte (gehabt)
  • Soup – awesome pictures zu allem möglichem
    Keinerlei Kontakte zu irgendwem, wird mehrfach pro Woche gecheckt
  • Google +
    liegt quasi brach

Von der Liste her hieße das also, dass ich Google + , diesen Blog und Livejournal direkt abschießen sollte. Hab ich zwar bisher auch durch schlichtes Ignorieren gemacht, aber dann hätte ich wenigstens kein schlechtes Gewissen… Zumindest, was diesen Blog hier angeht. Ich habe einfach nichts zu erzählen, also wozu das Ganze? Dann hab ich wieder eine leere Domain rumfliegen… oder den Vertrag ganz lösen? Irgendwie ist sie mir ja doch ans Herz gewachsen. Ich hatte früher ein kleines Fanfiction-Archiv hier mit meinen Lieblingsgeschichten, aber dann wollte ich lieber was “Seriöseres” haben und der Blog blieb übrig. So richtig seriös ist das auch nicht und ich gebe die Adresse auch niemandem, also wird da auch nichts draus.

Ach Mann… Naja, vermutlich werde ich nichts ändern, alles plänkelt weiter, wie bisher, aber dafür gibt es ja FeedReader und wer sich für mich interessiert, kommt ja auch ab und zu mal vorbei. (Ja, ich meine dich und dich und ich freu mich immer total über euch!)

Share

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>