[Musik] Jonnie Hill – Ruf Teddybär eins-vier

Ok, weiter geht’s. Heute geht es ins Jahr 1979, wobei ich da (hab ja nur nen halben Tag mitbekommen) natürlich noch keine Musik gehört habe. Aber wie schon geschrieben, habe ich jahrelang einen Sender gehört, der auch Schlager mit im Programm hatte und auch wenn das nun nicht wirklich ein Schlager ist, gehört es wohl so in etwa in die Rubrik. Ursprünglich was das ein englischer Song von Red Sovine aus dem Jahre ‘76 – wieder was gelernt.

In meinen Augen nicht wirklich ein Lied, was man so rauf und runter hört, wie man das mit normaler Musik macht, aber ich habe mich immer gefreut, wenn es kam, weil die Story so herzerweichend war: Kleine Junge im Rollstuhl benutzt das Funkgerät seines verstorbenen Lastwagenfahrer-Vaters und unterhält sich mit einem Fahrer. Er möchte so gerne auch mal fahren und am Ende stehen lauter Lastwagen vor dem Haus, um mit ihm eine Runde zu drehen. *hach* Gänsehaut.

Share

Comments ( 3 )

  1. ReplyHCL

    Gott das ist ja schrecklich traurig.. :o

  2. ReplyHCL

    Also wenn wir beim Thema sind, möchte ich auch einen Song nennen, der mir sehr viel bedeutet und etwas in mir bewegt."The Cranberries - No need to Argue" Vielleicht sind es die simple Melodie und die Orgelbegleitung, die es ein wenig wie ein Kirchenlied wirken lassen oder auch die Tiefgründigkeit des Textes, ohne dabei übertrieben poetisch zu sein. Ein Lied, das Jeder und Jede ganz im Stillen für sich singen könnte und damit seine ganz persönlichen Erfahrungen verbindet. Gänsehaut Cranberries, danke <3

    • ReplyMiss Evil

      Hmmm... weiß gar nicht, ob ich das kenne. Muss ich bei Gelegenheit mal hören. Danke :)

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>