[Bücher Challenge 2015] Juni: 4

So, diesen Monat hab ich tatsächlich mal ein paar gute Bücher gelesen und nicht nur so anspruchslosen Kram. Aber ich habe gerade ein Problem mit den Punkten der Challenge Liste. bis auf die ganz allgemeinen Sachen bleiben nur noch die super spezifischen Dinge. Aber dass ich die Challenge nicht erfülle, war mir ja eh klar. Ich versuche einfach, die 50 (53) Bücher zu erreichen.

The God Complex Murray McDonald: The God Gomplex
Also das war wirklich ein großartiges Buch! Bis zum letzten Kapitel konnte ich nicht sagen, wie es denn nun enden sollte. Normalerweise hat man ja im Laufe der Geschichte irgendwie eine Vorstellung, wo es hingehen soll. (Ich gebe zu, ich will immer ein Happy End) Dieses Mal gab es immer wieder neue Wendungen und es war mir nicht klar, wie man all das auflösen kann / soll.

Es gibt zwei Stränge.
Einmal ein Geheimdienstler, der mit seiner Ex-Verlobten zusammen arbeiten muss und einige Entdeckungen über seine Familie macht. Da war klar, wo es hingehen sollte und ja, da ist es auch gelandet.
Zum anderen gibt es eine Geheimorganisation von “Übermenschen”, die Einfluss auf die ganze Welt haben, dafür sorgen, dass alle Atombomben abgerüstet werden und schon auch einige ethisch fragwürdige Dinge tun, aber immer mit dem Blick auf eine bessere Welt. Hier gab es immer wieder Überraschungen und am Ende eine wirklich großartige Auflösung.

Das Buch hat wirklich Spaß gemacht und war für mich wirklich nicht vorhersehbar, aber sehr spannend und unterhaltsam.

  • A book with non-human characters
  • A book that was originally written in another language

The Invisible Library Genevieve Cogman: The Invisible Library
Der Start einer Trilogie, aber durchaus als abgeschlossenes Buch zu lesen (die anderen Teile sind auch noch nicht veröffentlicht). Es gibt viele Paralleluniversen unserer Welt. Und in jeder Welt gibt es Bücher, die nur in diesem Universum existieren und nirgendwo sonst. Die Invisible Library existiert zwischen all diesen Universen und sammelt diese einzigartigen Bücher, um damit eine Verbindung zu der entsprechenden Welt zu halten. Irene, eine der Agentinnen der Bibliothek, wird auf die Suche nach einem Buch der Brüder Grimm geschickt und wie zu erwarten, ist der Auftrag nicht gerade einfach.
Als Buchliebhaber lese ich immer gerne Bücher über Bücher und das war eine sehr schöne Geschichte. Ein bisschen Magie, Elfen, Drachen, Chaos, Intrigen… Ich werde mir die anderen Bücher sicher auch holen, sobald sie erschienen sind.

  • A book with non-human characters
  • A book that was originally written in another language

Loose Ends (Mary O’Reilly Paranormal Mystery #1) Terry Reid: Loose Ends (Mary O’Reilly Paranormal Mystery #1)
Mary ist gestorben und danach wieder aufgewacht, mit der Gabe, mit Geistern kommunizieren zu können. So macht sie es zu ihrem Lebensinhalt, ihnen zu helfen und ihre Fälle zu lösen, damit sie endlich weiter ziehen können.
In diesem ersten von ~15 Büchern geht es um eine getötete Senatoren-Assistentin und 5 ermordete Mädchen, die irgendwie zusammen hängen.
Alles in allem keine schlechte Geschichte; ich mochte Mary und Bradley (den Polizeichef), aber die Rezensionen der nächsten Bücher klingen ziemlich abschreckend, sodass ich wohl drauf verzichten werde, diese Serie weiter zu verfolgen.

  • A book with non-human characters
  • A book that was originally written in another language

Sex, Murder & Killer Cupcakes Allison Janda: Sex, Murder & Killer Cupcakes
Wieder ein Krimi mit Hobby-Detektiven. Diesmal nicht ganz so überzogen, immerhin sind die Protagonisten schon mal Tatortfotografin und Journalistin und nicht nur Hausmütterchen, aber naja. Nichts großartig neues, aber hat doch Spaß gemacht. Ob ich mir die nächsten beiden Bücher der Reihe auch besorge, weiß ich noch nicht.

  • A book that was originally written in another language

Fazit:
4 Bücher diesen Monat
14 Bücher dieses Jahr

Share

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>